Viszeralchirurgie

Neben der Grundversorgung der Bevölkerung des Landkreises und der Region in der Allgemeinchirurgie und der Chirurgie von Bauchraum wird ein sehr umfangreiches Spektrum von z. T. hochspezialisierten Operationsverfahren angeboten.

Dazu gehören u. a. Gallenblasenentfernungen, Leistenbrüche oder auch Magenteilentfernungen (z. B. bei krankhaftem Übergewicht). Ebenfalls zum Spektrum der Gefäßchirurgie gehören Eingriffe zum Entfernen von Krampfadern der die OP verengter Beinarterien.

Kleinere operative Eingriffe, z.B. Appendektomie („Blinddarm“), Leistenhernienverschluss, Entfernung kleiner Tumore der Haut und des Unterhautfettgewebes, Entfernung entzündlicher Schleimbeutelveränderungen),

  • Endokrine Chirurgie (Schilddrüsenresektion, Nebennierenentfernung),
  • Kolorektale Chirurgie (Tumorresektion am Dick- und Enddarm, Operation bei entzündlichen Dickdarmerkrankungen wie Sigmadivertikulitis, Morbus Crohn oder Colitis ulzerosa,
  • Eingriffe am After, moderne Operationstechniken bei Hämorrhoiden, z. B. nach Longo,
  • Chirurgie am oberen Verdauungstrakt (Entfernung von Magentumoren oder Refluxkrankheit)
  • Hepatobiliäre Chirurgie (Cholecystektomie, Gallengangsrekonstruktion, Leberresektion)
  • Pankreas-Chirurgie (Whipple´sche Resektion bei Karzinom, Resektion bei akuter oder chronischer Pankreatitis),
  • Operative Eingriffe an der Lunge (Entfernung von Lungentumoren, von Lungenblasen bei Pneumothorax),
  • Versorgung von degenerativen Erkrankungen der Extremitäten (Behandlung chronischer Entzündungen incl. umschriebener Amputationen, große Amputationen von Fuß, Unter- oder Oberschenkel bei nicht rekonstruierbaren Gefäßverschlüssen).

Die Mehrzahl dieser Eingriffe wird in minimal-invasiver Technik mit einer neu angeschafften, hochmodernen Videoeinheit vorgenommen. Hierzu zählen nahezu alle Entfernungen von Gallenblase oder Blinddarm, der Verschluss von Leisten-, Nabel oder Narbenhernien, die Lösung von Verwachsungen, die Entfernung von Nebennierentumoren oder einer erkrankten Milz, die Beseitigung von Leberzysten oder die Refluxchirurgie bei massivem saurem Aufstoßen. Auch große Tumorentfernungen an Dick- und Enddarm und am Magen erfolgen ganz überwiegend ohne größeren Bauchschnitt.