Seelsorge

Fester Bestandteil des Therapiekonzeptes ist die Klinikseelsorge. Krankenhaus-Seelorgerin Johanna Schießl (katholisch) und Pfarrerin Daniele Roth (evangelisch) stehen mit Fachwissen, Spiritualität und Menschlichkeit zur Verfügung. Beide Seelsorgerinnen kommen regelmäßig in die Klinik.

Das seelsorgliche Angebot:

  • Gespräche mit Patienten
  • Gespräche mit den Angehörigen
  • Gebet am Krankenbett, Feier der Krankenkommunion oder des Abendmahls
  • Segensgebet für Sterbende und deren Angehörige
  • Vermittlung eines katholischen Priesters zur Sakramentenspendung
  • In Zusammenarbeit mit dem Malteser Hospizdienst: Begleitung von Sterbenden und deren Angehörigen
  • Ausbildung und Begleitung der ehrenamtlichen Besuchsdienste aus den umliegenden Gemeinden
  • Begleitung von Angehörigen, z.B. durch den Gesprächskreis für Trauernde
  • Fortbildung, Begleitung, Coaching für das Personal

Frau Schießl und Frau Roth betonen: „Dieses Angebot gilt für jede und jeden - unabhängig von Kirchenzugehörigkeit, Konfession oder Nationalität. Wenn Sie schnell einen Besuch wünschen, lassen Sie uns vom Pflegepersonal oder der Rezeption benachrichtigen. Wir kommen gern.“

„Trauer braucht Wegbegleiter“ - Gesprächskreis für trauernde Angehörige

Mit dem Verlust eines nahe stehenden Menschen ist nichts mehr so wie es vorher war. Ein Prozess wird in Gang gesetzt, durch den das Leben neu geordnet werden muss. Trauer ist schmerzlich und kräftezehrend, sie lässt sich nicht verkürzen oder vermeiden. Aber wenn sie durchgestanden ist, verhilft sie zu neuen Perspektiven und mehr Lebensfreude.

Um auch in Bad Brückenau und Umgebung einen Ort zu schaffen, in dem Trauernde sich aufgehoben und begleitet fühlen, haben Klinikseelsorgerin Johanna Schießl und Ilona Kenner, ausgebildete Trauerbegleiterin und Hospizhelferin, den Gesprächkreis ins Leben gerufen. Hier wird allen, die den Verlust eines Menschen erfahren haben, die Möglichkeit geboten, in einer geschützten Atmosphäre zu trauern, darüber zu reden oder einfach nur zuzuhören.

Dieser Gesprächskreis ist ein Angebot ohne Verpflichtung. Es kann jeder kommen, unabhängig von Konfession oder Nationalität. Die Trauernden dürfen und sollen sich die Zeit nehmen, ihre Trauer zu leben – um sich dann wieder am Leben freuen zu können. Diskretion und Verschwiegenheit sind für alle selbstverständlich.

In der Regel am ersten Mittwoch im Monat findet der Gesprächskreis im Andachtsraum der Capio Franz von Prümmer Klinik statt. Beginn ist jeweils um 18.30 Uhr, Ende gegen 20.00 Uhr. Den nächsten Termin erfahren Sie unter +49 (0)9741 898-0 oder aus der Lokalpresse.

Gern können Sie auch vorher Kontakt aufnehmen zu Johanna Schießl (Tel +49(0)9741 9309801 oder über Pfarrbüro +49 (0)9741 2333) oder Ilona Kenner (Tel +49(0)9746 664).

Ihr Ansprechpartner

Pfarrerin Daniele Roth
Tel +49 (0)9745 609

Ihr Ansprechpartner

Krankenhaus-Seelsorgerin
Johanna Schießl
Tel +49 (0)9741 9309801
über Pfarrbüro +49 (0)9741 2333